Kursabschluss für Juristinnen und Juristen mit Migrationshintergrund

Im März 2019 startete für elf Personen mit einem juristischen Studium in ihrem Heimatland der erste Qualifizierungskurs des IQ Netzwerks zur Vorbereitung auf die Berufsabschlussprüfung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten. Organisiert und umgesetzt wurde diese Weiterbildung durch das Europäische Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft gGmbH in Magdeburg. Als Einstieg in diesen Kurs erhielten die Teilnehmenden einen intensiven Deutschunterricht, der kursbegleitend im gesamten Zeitraum fortgeführt wurde. Die ersten sprachlichen Barrieren, hauptsächlich bei Fachbegriffen, konnten im Laufe der Weiterbildung genommen werden. Die Teilnehmenden erhielten die Möglichkeit, ihr Sprachniveau von B1 auf das Niveau B2 zu steigern.

Während der Bildungsmaßnahme wurden zwei Praktika in Rechtsanwalts- und Steuerkanzleien absolviert. Die Teilnehmenden integrierten sich rasch in die Kanzleiteams und bewältigten den Arbeitsalltag. Mit der Unterstützung durch das Kanzleipersonal konnten die Lernfortschritte erheblich verbessert werden. Einige Kursteilnehmende erhielten bereits während des Praktikums Vertragsangebote für die Zeit nach den erfolgreich abgeschlossenen Prüfungen. Am 30.04.2021 endete die Vermittlung des Fachwissens. Die Teilnehmenden absolvierten während der zweijährigen Qualifizierung insgesamt 3624 Unterrichtsstunden inklusive des Deutschunterrichtes und der Praktika. Letzten Schritte, um die Berufsbezeichnung Rechtsanwaltsfachangestellte/r führen zu dürfen, nehmen die Teilnehmenden am 25./26.05.2021 mit den schriftlichen Prüfungen, sowie am 03.06.2021 in der mündlichen Prüfung.

 

Eine Zeugnisübergabe
Eine Gruppe lächelt in die Kamera.
Eine Zeugnisübergabe.