Thung Dung, 39

„Mir ist die vietnamesische Kultur sehr wichtig. Diese bringe ich nicht nur meinen vier Kindern bei, sondern vermittle sie auch in meiner Freizeit im Verein cầu vồng. Das heißt Regenbogen auf Deutsch. Der Verein ist speziell für Kinder. Dort lernen sie vietnamesische Tänze und singen Lieder. Es ist eine spielerische Art die Kleinen an unsere Traditionen heranzuführen, damit sie nicht ganz vergessen, wo ihre Eltern oder sie selbst herkommen. Außerdem kommen sie dann mal raus und sitzen nicht ständig vor dem Computer oder Fernseher.

Am Sonntag besucht die ganze Familie immer den buddhistischen Tempel in Magdeburg. Wir haben uns da ein bisschen an dem Leben in Deutschland orientiert. Die Christen treffen sich ja auch sonntags und außerdem haben da die meisten Leute frei. Jetzt habe ich nur über meine Freizeitaktivitäten gesprochen - in Gommern haben mein Mann und ich ein asiatisches Bistro. Dort bin ich die Geschäftsführerin.“


Sie möchten in Deutschland gern in dem Beruf arbeiten, den Sie in Ihrer Heimat erlernt haben? Das IQ Netzwerk berät Sie gern kostenlos und unterstützt Sie beim Finden der für Ihren Berufs- oder Studienabschluss zuständigen Anerkennungsstelle (Behörde). Weiterhin informieren wir Sie zu Qualifizierungsmöglichkeiten nach einer Teil- oder Nichtanerkennung Ihres Abschlusses.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit der zuständigen Beraterin oder dem Berater in Ihrer Nähe.

Ein junger Mann im Jeanshemd sitzt auf einer Bank. Er hat die Hände in die Hüfte gestemmt.
„In Syrien ist das Halten von Haustieren nicht so...
Mehr
„Ich bin Elektroingenieur. In Syrien habe ich...
Mehr
Eine junge Frau steht in einem Innenhof. Sie ist schwarz gekleidet und stark geschminkt.
Fatima, 26: „In Afghanistan war ich...
Mehr