Rami

„Nach der Anerkennung meiner Zeugnisse aus Syrien, hat mich die Firma Euromicron in Halle (Saale) gleich eingestellt. Bei meinem Vorstellungsgespräch berichtete ich von meinem Studium der Elektrotechnik. Leider hatte ich zu diesem Zeitpunkt nur meine syrischen Papiere und konnte die Echtheit nicht nachweisen. Die Personalleitung hat mir trotzdem die Möglichkeit gegeben, ein Praktikum zu absolvieren. Währenddessen konnte ich meine fachlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Nachdem klar wurde, dass ich mein Handwerk verstand und gut zur Firma passte, hat mich mein Chef sehr unterstützt.

Zusammen mit IQ habe ich meine Anerkennung gemacht und nebenbei in der Firma gearbeitet. Nachdem ich dann die offiziellen Papiere hatte, wurde ich fest eingestellt. Die Arbeitsatmosphäre ist super. Ich denke, die Leute hier wissen, dass das Basteln an elektrischen Geräten mehr als nur ein Job für mich ist. In meiner Freizeit repariere ich ständig die Geräte meiner Freunde und Familie. Meine Berufsbezeichnung lautet jetzt Systemtechniker für Sicherheitstechnik mit der Spezialisierung auf Videotechnik. Das heißt, ich plane und baue Anlagen zur Videoüberwachung für unsere Kunden.“


Sie möchten in Deutschland gern in dem Beruf arbeiten, den Sie in Ihrer Heimat erlernt haben? Das IQ Netzwerk berät Sie gern kostenlos und unterstützt Sie beim Finden der für Ihren Berufs- oder Studienabschluss zuständigen Anerkennungsstelle (Behörde). Weiterhin informieren wir Sie zu Qualifizierungsmöglichkeiten nach einer Teil- oder Nichtanerkennung Ihres Abschlusses.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit der zuständigen Beraterin oder dem Berater in Ihrer Nähe.

Eine junge Frau mit blonden Haaren grinst frech in die Kamera.
„Der Beruf der Krankenschwester ist hart. Man hat…
Mehr
Eine Frau steht vor ihrem Laden und schaut in die Kamera.
„Ich bin sehr stolz auf meine zwei Kinder. Meine…
Mehr
Ein junger Mann sitzt auf einer Bank und schaut ernst.
„Ich musste aus dem Iran fliehen, weil ich kein…
Mehr