Haidani, 29

„Ich bin ein absoluter Familienmensch. Darum bin ich froh, dass meine ganze Familie samt Mann, Kindern, Eltern, Geschwistern mit mir in Schönebeck lebt. Jeder hat seine eigene Wohnung, aber sie liegen nicht sehr weit auseinander. Wir haben ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl und verbringen unsere ganze Freizeit miteinander. Unter anderem kochen und essen wir zusammen. Wir kommen alle aus Afghanistan. Ich bin seit vier Jahren hier. Meine kleine Schwester hatte damals den Anfang gemacht, und ich bin ihr gefolgt. In meiner Heimat arbeitete ich zwei Jahre als Lehrerin. Eigentlich wollte ich lieber Krankenschwester werden. Da kann man den Leuten direkt in schweren Situationen helfen. Diese Aufgabe reizt mich mehr.

In Afghanistan war es mir allerdings zu gefährlich, diesen Beruf auszuüben. Gerade wenn man Nachtschicht hat, ist die Gefahrenlage auf dem Heimweg zu groß. Darum möchte ich mir diesen Berufswunsch in Deutschland erfüllen. Ich suche seit zwei Jahren einen Ausbildungsplatz. Ich wurde schon zu Bewerbungsgesprächen eingeladen, bei denen klar wurde, dass ich wegen meines Kopftuchs nicht genommen werde. Ich möchte es aber nicht abnehmen, weil ich eine stolze Muslima bin. Zum Glück habe ich es mittlerweile geschafft, einen Praktikumsplatz beim AMEOS Klinikum in Schönebeck zu finden. Wenn ich beweise, dass ich alle Aufgaben gut erfülle, kann ich dort eine Ausbildung zur Krankenschwester machen.“


Sie möchten in Deutschland gern in dem Beruf arbeiten, den Sie in Ihrer Heimat erlernt haben? Das IQ Netzwerk berät Sie gern kostenlos und unterstützt Sie beim Finden der für Ihren Berufs- oder Studienabschluss zuständigen Anerkennungsstelle (Behörde). Weiterhin informieren wir Sie zu Qualifizierungsmöglichkeiten nach einer Teil- oder Nichtanerkennung Ihres Abschlusses.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit der zuständigen Beraterin oder dem Berater in Ihrer Nähe.

„Ich bin vor zweieinhalb Jahren nach Deutschland…
Mehr
Eine junge Frau steht auf der Straße. Sie trägt eine dicke Jacke und eine Mütze.
„Vor drei Jahren bin ich aus der Ukraine nach…
Mehr
Eine junge Frau mit Kopftuch steht vor einem bunten Zaun
„Ich komme aus Deir ez-Zor, das ist eine Stadt im…
Mehr