Farzaneh, 37

„Ich komme aus dem Iran. Dort gibt es keine Religionsfreiheit. Darum bin ich von dort geflohen. Obwohl Religion im Iran allgegenwärtig ist, wird es nicht toleriert, wenn eine Person vom Islam zum Christentum konvertiert – so wie ich. Seit vier Jahren lebe ich nun in Dessau und kann dort ungestört am Gemeindeleben teilnehmen. Ursprünglich komme ich aus Mashhad. Das ist eine sehr große Stadt mit ca. drei Millionen Einwohnern. Sie können sich sicher vorstellen, dass dort tolle Gebäude stehen. Es gibt beeindruckende Lichtspiele bei Nacht, und an einigen Häusern gibt es auch Designelemente, die das Sonnenlicht am Tag einfangen und reflektieren. Mich interessieren solche Dinge, weil ich Architektin bin. Da entwickelt man ein Auge für so etwas.

Schon als Kind fand ich das Zeichnen mit dem Bleistift interessant. Diese Leidenschaft hat sich bis heute durchgezogen, auch wenn man in meinem Beruf nicht mehr so viel mit dem Stift macht. Er gehört trotzdem zum Handwerkszeug einer Architektin. Heutzutage wird alles am Computer entworfen. In meinem jetzigen Job arbeite ich nur am Rechner. Ich bin Mitarbeiterin in einem Unternehmen, dass Ingenieurdienstleistungen für Telekommunikations-Anbieter und Energieversorger anbietet. In meiner Freizeit arbeite ich an meinem deutschen Führerschein. Ich hatte im Iran schon einen, der wurde hier aber nicht anerkannt. Deswegen hole ich gerade die Theorieprüfung nach. Wenn ich den Schein habe, will ich endlich ein eigenes Auto kaufen. Später würde ich auch gern wieder als Architektin arbeiten.“


Sie möchten in Deutschland gern in dem Beruf arbeiten, den Sie in Ihrer Heimat erlernt haben? Das IQ Netzwerk berät Sie gern kostenlos und unterstützt Sie beim Finden der für Ihren Berufs- oder Studienabschluss zuständigen Anerkennungsstelle (Behörde). Weiterhin informieren wir Sie zu Qualifizierungsmöglichkeiten nach einer Teil- oder Nichtanerkennung Ihres Abschlusses.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit der zuständigen Beraterin oder dem Berater in Ihrer Nähe.

 

Ein junger Mann mit Vollbart steht in einem Park. Die Bäume haben bunte Blätter.
„In Tadschikistan war ich Lehrer für Deutsch als...
Mehr
Eine junge Frau steht auf ihrem Balkon. Sie schaut ernst und es ist schlechtes Wetter.
„Egal woher man kommt, wenn man sich nicht...
Mehr
Ein junger Mann aus Syrien steht auf einem Spielplatz.
„Es war ein Traum für mich, wieder mit Kindern...
Mehr