Arjwan, 51

„Vor dem Krieg habe ich in Damaskus gewohnt. Sie haben sicher schon mal etwas von dieser Stadt gehört. Dort hatten wir ein lebendiges Leben. Die ganzen Ministerien und große Krankenhäuser waren dort. Natürlich gab es auch ein vielfältiges kulturelles Angebot. Restaurants mit gutem Essen, Theater und Opern. Letztere habe ich sehr oft besucht. Theater und Musicals sind meine Leidenschaft.

In meiner Heimat habe ich viele arabische Musicals gesehen und gehört. In Magdeburg besuche ich gern das Opernhaus und auch das Theater. Es gibt tolle Inszenierungen. Meistens gehe ich dort mit einer deutschen Freundin hin, und hinterher reden wir über die Stücke. Das mache ich also in meiner Freizeit. Im Berufsleben könnte es besser aussehen. Ich bin ausgebildete Buchhalterin und möchte auch wieder in dieser Branche arbeiten. Dazu muss ich mir jetzt meine syrischen Zeugnisse anerkennen lassen.“


Sie möchten in Deutschland gern in dem Beruf arbeiten, den Sie in Ihrer Heimat erlernt haben? Das IQ Netzwerk berät Sie gern kostenlos und unterstützt Sie beim Finden der für Ihren Berufs- oder Studienabschluss zuständigen Anerkennungsstelle (Behörde). Weiterhin informieren wir Sie zu Qualifizierungsmöglichkeiten nach einer Teil- oder Nichtanerkennung Ihres Abschlusses.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit der zuständigen Beraterin oder dem Berater in Ihrer Nähe.

Ein junger Mann mit Sonnenbrille schaut zur Seite.
„Ich würde wirklich gern eine Ausbildung als…
Mehr
Ein älter Herr aus Vietnam steht vor einer Mauer.
„Ich war Soldat im Vietnamkrieg. Als der vorbei…
Mehr
Ein junger Mann sitzt am Schreibtisch.
„Ich bin durch und durch Buchhalter. Es gibt in…
Mehr