Ich bringe die Digitalisierung voran

Ich heiße Nazek Moustafa, bin 45 Jahre alt und stamme aus Syrien. Mein Studium der Computerwissenschaften an der Fakultät für Elektrotechnik- und Elektronik der Universität Aleppo liegt schon einige Zeit zurück. Bevor ich mit meiner Familie aus meiner Heimat fliehen musste, arbeitete ich elf Jahre lang als Computeringenieurin. Zu meinen Aufgaben zählten die Inbetriebnahme moderner Sendemasten, deren Vernetzung und die Programmierung der entsprechenden Software.

Nach der Flucht und einem längeren Aufenthalt in der Türkei folgte ich meinem Mann mit unseren Kindern zum Jahreswechsel 2014-15 nach Deutschland. Im März 2015 besuchte ich zum ersten Mal die IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung bei der AWO SPI GmbH im Mehrgenerationenhaus „Pusteblume“ in Halle-Neustadt. Dort half man mir bei der Vorbereitung und Ausstellung meines Antrages auf Verleihung des Ingenieurtitels. 2016 wurde mein Antrag von der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt positiv beschieden.

Von Beginn an hatte ich dem Vorsatz, wieder in meine alte Branche zurückzukehren. Bis ich mich dazu jedoch in der deutschen Sprache sicher genug fühlte, immerhin begann ich ja 2015 am Nullpunkt, bedurfte es einer Reihe längerer Sprachkurse. Als diese Hürde genommen war, machte ich mich auf die Suche nach einer Arbeit als Ingenieurin in meinem Fachgebiet.

Dabei fand ich sehr hilfreiche Unterstützung durch das Team von „ARBEITsPLATTE“, einem gemeinsamem Projekt der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalekreis e.V., des Halle-Neustadt e.V. und der AWO SPI GmbH. Berufspaten von der Freiwilligen-Agentur vermittelten mir das deutsche Fachvokabular der Computertechnik. So befähigten sie mich, mein vorhandenes Wissen und Können glaubhaft zu präsentieren.

Über meinen Berufspaten kam ich schließlich in ein Praktikum an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Dann folgte ein Workshop zum Thema (Online-)Bewerbungen im Rahmen des Tandem-Programms „Berufspatenschaft offensiv“. Im Anschluss an die Veranstaltung bewarb ich mich bei der Hallenser Niederlassung des US-amerikanischen PC-Herstellers DELL. Kurze Zeit später, am 01. Oktober 2018, hatte ich meinen ersten Arbeitsvertrag als Datacenter Inside System Engineer (DCISE) in der Tasche.

Mein Aufgabenbereich bei DELL EMC umfasst heute die gesamte technische Beratung bei der Einführung von Automatisierungssystemen bei Großkunden in Mitteleuropa, Großbritannien, Afrika und Amerika. Ich biete ihnen sozusagen das Gesamtprogramm für die IT-gestützte Einrichtung und Anpassung ihrer Server an den geforderten Netzwerkbetrieb in ihren Unternehmen. Man könnte sagen, mein Beruf bringt die Digitalisierung in der modernen Arbeitswelt voran.


Portal: Das Internetangebot der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland. Hier erfahren Sie, wie Sie ausländische Fachkräfte gewinnen und integrieren.

Video: Das IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt. Beratung, Qualifizierung, Schulungen & Trainings.