Ahmad Barghouth – Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger

"Ich kann nicht einfach nur warten und nichts machen!“ –Ahmad Barghouth ist Pflegewissenschaftler aus Darʿā, Syrien. 2015 floh er nach Deutschland. Er kam nach Halberstadt, dann nach Wittenberg. 2017 zog er nach Halle (Saale) um.

Er hoffte auf gute Chancen, dort eine Arbeit im Krankenhaus zu finden und wollte hierfür seinen ausländischen Studienabschluss in Deutschland anerkennen lassen. Ein Freund empfahl ihm die IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Sachsen-Anhalt Süd der AWO SPI GmbH, die ihn fortan bei der Beantragung der Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger unterstützte.

Gleichzeitig begann Herr Barghouth ein Freiwilliges Soziales Jahr im Uniklinikum Halle. "Mein Ziel war es, praktische und sprachliche Erfahrungen zu sammeln. Deutsch hatte ich in der Sprachschule gelernt, aber ich habe gemerkt, dass das nicht genug ist. Man lernt etwas in der Theorie, aber man will es dann auch praktizieren. Darum wollte ich unbedingt das FSJ machen. Ich habe den Kontakt mit den Menschen hier gesucht." Sein Deutsch konnte Herr Barghouth im FSJ sehr verbessern, das Sammeln praktischer Erfahrungen war dagegen schwerer: "Das Problem war, dass ich gern vieles gemacht hätte, das aber im FSJ nicht durfte. Ich musste lernen: Egal, welche Qualifikation ich in Syrien habe – hier bin ich FSJler." Die Arbeit hat ihm trotzdem viel Spaß gemacht, auch, weil er sich im Team wohl- und von seiner Chefin sehr unterstützt fühlte.

Vom Landesprüfungsamt für Gesundheits- und Pflegeberufe erhielt Herr Barghouth eine Teilanerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger. Darin wurden ihm mehrere Optionen angeboten, wie er die volle Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger in Deutschland erlangen könne. Eine davon war die Kenntnisprüfung, für die die AWO SPI im IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt einen Vorbereitungskurs anbot. Neben dem FSJ besuchte Herr Barghouth den Vorbereitungskurs, der in Kooperation mit der Christlichen Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe durchgeführt wurde und absolvierte das zugehörige Praktikum. "Der Vorbereitungskurs für die Kenntnisprüfung war sehr hilfreich. Die Lehrerinnen und Lehrer haben uns richtig weit gebracht und wir haben auch Neues gelernt. Man muss sagen, dass die Prüfung wirklich nicht leicht ist. Ohne einen solchen Kurs wäre sie nicht zu schaffen."

Herr Barghouth bestand sowohl den mündlichen als auch den praktischen Prüfungsteil und wartet nun auf die staatliche Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpfleger. Von seiner ehemaligen Praktikumsstelle wurde er zum 1.12.2018 als Pflegehelfer eingestellt. Sobald die staatliche Anerkennung vorliegt, soll er dort als Gesundheits- und Krankenpfleger arbeiten.

"2018 war ein hartes Jahr für mich. Am Ende hat alles geklappt und ich bin stolz auf das, was ich geschafft habe."

Foto: AWO SPI GmbH / Thomas Nauhaus


Portal: Das Internetangebot der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland. Hier erfahren Sie, wie Sie ausländische Fachkräfte gewinnen und integrieren.

Video: Das IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt. Beratung, Qualifizierung, Schulungen & Trainings.