Start für 'Mein Ordner' Dessau-Roßlau

Vertreterinnen und Vertreter des IQ Netzwerks, der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg, des Jobcenters Dessau-Roßlau sowie des Integrationsbüros der Stadt Dessau-Roßlau stellten am 11.07.2019 in Dessau-Roßlau der Presse den Beratungsordner 'Mein Ordner' für Zugewanderte vor.

Anhand von themenspezifischen Registerblättern, wie 'Willkommen in Dessau-Roßlau', 'Ankommen', über 'Aufenthalt/ Wohnen/ Finanzen/ Kinderbetreuung' bis hin zu 'Arbeit suchen' und 'Arbeit sichern' bildet der Ordner bedarfsorientiert in leicht verständlichem Deutsch sowie Englisch hilfreiche Informationen und Kontaktadressen hin zur Arbeitsmarktintegration von Zugewanderten ab. Er deckt dabei auch grundlegende Bedürfnisse ab, die geregelt sein müssen, bevor sich Zugewanderte aktiv um die Integration in den Arbeitsmarkt bemühen können. Er gibt einen schnellen Überblick zu den Unterstützungsangeboten vor Ort, gleichzeitig können Dokumente themenbezogen abgelegt werden.

Der Ordner orientiert sich an der "Prozesskette für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationsgeschichte über 25 Jahren in Dessau-Roßlau". Diese wurde unter Prozessbegleitung der Mitarbeitenden der Servicestelle IQ "Interkulturelle Beratung und Trainings" der AGSA im IQ Netzwerk entwickelt. Er verzahnt die bestehenden Angebote in der Stadt Dessau-Roßlau besser miteinander. So wird auf die verschiedenen Angebote der Träger verwiesen, wie zum Beispiel auf die Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung des IQ Netzwerks oder auf den Willkommenskompass der Stadt Dessau-Roßlau, der auf dem Integrationsportal der Stadt zu finden ist.

"Die erfolgreiche Aufnahme einer Arbeit ist ein wichtiger Schlüssel für die Integration in das gesellschaftliche Leben von Migrantinnen und Migranten in Dessau-Roßlau. 'Mein Ordner' bietet in diesem Zusammenhang eine gute Orientierungshilfe und zeigt die vorbildliche Zusammenarbeit des Arbeitsmarktnetzwerkes in Dessau-Roßlau", so Carina Knie-Nürnberg, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg.

Der Ordner ist künftig für alle Beratungsinstanzen am Arbeitsmarkt der Stadt Dessau-Roßlau offen verfügbar und wird über die Ausländerbehörde, das Jobcenter bzw. die Agentur für Arbeit ausgehändigt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren am Arbeitsmarkt in Dessau-Roßlau werden zur Anwendung eine umfangreiche Einführung erhalten.

V. l. n. r.: Christian Altmann (Integrationsbüro, Stadt Dessau-Roßlau), Elena Pfautsch (IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt, Servicestelle IQ "Interkulturelle Beratung und Trainings"), Florian Schöne (Integrationsfachkraft, Jobcenter Dessau-Roßlau), Claudia Heß (Integrationsbüro, Stadt Dessau-Roßlau), Christian Laas (IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt, Öffentlichkeitsarbeit) sowie Gavin Theren (IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt, Servicestelle IQ "Interkulturelle Beratung und Trainings")

Die Mitteldeutsche Zeitung schrieb dazu >>

No news available.