English flag
Español
Icon "Leichte Sprache"
Startseite 

Sachsen-Anhalt rüstet sich für die Zukunft – Innovatives Qualifizierungssetting der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt mit den ersten Achtungserfolgen

[28.11.17] 

Um der zunehmenden Bedeutung von Weiterbildungen im Bereich „Kompetenzfeststellung und Arbeitsmarktintegration“ gerecht zu werden, richtet die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt seit 2010 ihre Qualifizierungsstrategie neu aus. So sollen insbesondere Schlüsselkompetenzen wie interkulturelle Bildung und Diversity in der Belegschaft gefördert werden, ebenso die Potenziale zur Vernetzung und Kooperation zwischen arbeitsmarktrelevanten Akteurinnen und Akteuren und Ehrenamtlichen aus den migrantischen Vereinen.

Die Resonanz von Interessenbekundungen und Bewerbungen auf die von der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt angebotenen Qualifizierungen spricht eine eigene Sprache: In diesem Jahr laufen insgesamt fünf Qualifizierungen mit jeweils 10 Teilnehmenden. Dazu passen die jetzt erfolgreich abgeschlossenen Qualifizierungen von ehrenamtlichen Laufbahn-Beraterinnen und -beratern (KomBI-Laufbahnberatung) und Diversity-Beraterinnen und -beratern in Magdeburg.

Am 28.10.2017 präsentierten Sonija Frotan, Anastasia Goncharova, Thi Hoang Ha Vu (auf unserem Foto) ihre Praxisberichte über Beratungsprozesse zur Kompetenzfeststellung von Migrantinnen und Migranten in Sachsen-Anhalt.

Als Ehrenamtliche in Migrantenorganisationen haben sie die Qualifizierung zu „KomBI‐Laufbahnberaterinnen und ‐beratern“ erfolgreich abgeschlossen und hierfür ein Zertifikat erhalten. Nun stehen sie arbeitsmarktrelevanten Akteurinnen und Akteuren in Sachsen-Anhalt zur Verfügung.

Vorhandene Potenziale erkennen, stärken und nutzen – all das bietet die KomBI‐Laufbahnberatung!
KomBI-Laufbahnberatung (Kompetenzorientiert, Biografisch, Interkulturell) ist ein stärken- bzw. ressourcenorientierter, auf einer Kompetenzfeststellung basierender Beratungsansatz für Beraterinnen und Berater, die in beschäftigungsorientierten bzw. migrationsspezifischen Settings arbeiten. Zur Qualifizierung der Beraterinnen und Berater ist ein eigenständiges Fortbildungsangebot entwickelt worden, das im Rahmen des bundesweiten Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)" umgesetzt und erprobt wurde.

In einer Studie der Stiftung Warentest im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung schnitt die KomBI-Laufbahnberatung neben der Kompetenzenbilanz am besten von allen 11 getesteten Verfahren ab!

Mit beruflichem Beratungsprozess Bewerbungschancen verbessern
Haben Sie eine Kundin oder einen Kunden, die oder der zusätzliche Beratungsunterstützung benötigt? Möchten Sie eine zusätzliche Beratungsunterstützung bei einer ratsuchenden Person mit Migrationsgeschichte? Vielleicht beispielsweise in einer der folgenden Sprachen: Arabisch, Farsi, Französisch, Vietnamesisch? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir unterstützen Sie gerne.

Diversity-Beraterinnen und –berater: Ein kompaktes Weiterbildungsformat als Motor interkultureller Organisationsentwicklung
Am 08.11.2017 überreichten die Landeskoordination des IQ Netzwerks Sachsen-Anhalt und die Vertreterin der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt, Frau Manja Lorenz, Zertifikate an die ausgebildeten Diversity-Beraterinnen und -berater.

Die neuen Beraterinnen und Berater sind Vertreterinnen und Vertreter vielfältiger Organisationen: AWO, Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Göttingen, BeReshith e.V., JMD2Start - Begleitung für junge Flüchtlinge im Jugendmigrationsdienst (IB), Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V., LAMSA e.V., Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., OVGU Magdeburg, Psychosoziales Zentrum für Migrantinnen und Migranten in Sachsen-Anhalt, St. Johannis GmbH.

Mit den Diversity-Beraterinnen und -beratern verfügt das Land Sachsen-Anhalt mit seinen im Bereich Migration und Integration engagierten Einrichtungen nun über eine tragfähige Kompetenzbasis, um den Prozess Interkultureller Öffnung nachhaltig und zukunftssicher gestalten zu können. Die neu gewonnenen Diversity-Beraterinnen und -beratern leisten somit einen wichtigen Beitrag für den angestoßenen Prozess und können innerhalb der eigenen Verwaltungsstrukturen ihren Kolleginnen und Kollegen beratend zu Seite stehen.

Alle 13 Beraterinnen und Berater wurden von der Servicestelle IQ „Diskriminierungskritisches Diversity und interkulturelle Prozessbegleitung“ qualifiziert. Trägerin der Servicestelle ist die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e. V.


Bei Fragen oder Interesse an Fortbildungen und Qualifizierungen wenden Sie sich bitte an:

IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt
Servicestelle IQ „Diskriminierungskritisches Diversity und interkulturelle Prozessbegleitung“
Brigitte Lawson
Projektleiterin
Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e. V.
Schellingstraße 3-4, 39104 Magdeburg
E-Mail: integration@agsa.de

Zu Netzwerk IQ

Landesnetzwerk

Finden Sie Ihre regionalen Ansprechpartner_innen
Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und SozialesLogo Europäischer Sozialfonds für DeutschlandLogo Europäische UnionLogo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit