English flag
Español
Icon "Leichte Sprache"
Startseite 

Unternehmen treffen auf Ministerin Grimm-Benne

[12.12.17] 

Wie finden Unternehmen in Sachsen-Anhalt Zugewanderte? Was gibt es im Land für Angebote der Arbeitsmarktintegration? Wie finden sich Unternehmen in der Vielfalt dieser Angebote zurecht?

Diese und andere Fragen diskutierten Unternehmen und Akteure der Arbeitsmarktintegration gemeinsam mit Ministerin Grimm-Benne. Dr. Thomas Kauer, Landeskoordinator des IQ Netzwerks Sachsen-Anhalt, wurde eines bewusst: "Unternehmen wünschen sich einen Ansprechpartner." Dies ist nicht alles. "Unternehmen suchen schnelle, kurzfristige Lösungen.", da sind sich die Unternehmen einig.

Derzeit nimmt die Arbeitsmarkintegration von Zugewanderten sehr viel Zeit in Anspruch. Unternehmer brauchen einen langen Atem. Beide Seiten müssen sich hier annähern, um bedarfsgerechte Lösungen zu entwerfen.

Ministerin Grimm-Benne, Schirmherrin des IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt, hat an diesem Abend als Gastgeberin nicht nur Impulse gegeben sondern auch Impulse erhalten. Sie schlug vor, sich hierzu regelmäßig auszutauschen.

Die Veranstaltung wurde vom IQ Netzwerk Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit der METOP GmbH initiiert. Beide setzen sich für die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Zugewanderten ein.

Zu Netzwerk IQ

Landesnetzwerk

Finden Sie Ihre regionalen Ansprechpartner_innen
Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und SozialesLogo Europäischer Sozialfonds für DeutschlandLogo Europäische UnionLogo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit