Prozesskette berufliche Integration

Wege in den Arbeitsmarkt finden - Prozesse sinnvoll gestalten

Die von der Bundesagentur für Arbeit angebotenen Förderungen müssen regionale Bedingungen und Bedarfe vor Ort berücksichtigen. In der Regel können sie nicht von nur einem Anbieter geleistet werden. Hier sind Netzwerke gefragt. Die Liste möglicher und notwendiger Partnerinnen und Partner ist lang. Beteiligt sind z. B. Arbeitsagenturen, Jobcenter, Bildungs- und Sprachkursträger, Träger der Migrationsberatung, Migrantenorganisationen und viele mehr.

Das im Förderprogramm IQ entwickelte Modell einer "Prozesskette der beruflichen Integration" sieht die arbeitsteilige Zusammenarbeit unterschiedlicher lokaler Akteure vor. Ziel ist dabei, Menschen mit Migrationsgeschichte so zu unterstützen, dass sie notwendige und passgenaue Unterstützung erhalten, damit die berufliche Integration in den Arbeitsmarkt gelingt.

Weiterführende Informationen finden Sie u. a. bei: